Ausbildung

Bist du vom Fallschirmspringen begeistert und möchtest die Ausbildung zum Solospringer machen?

Wir bieten dir einen einwöchigen Intensivkurs an. Danach darfst du international an allen Dropzones alleine springen.

Bei uns Schulen wir nach der AFF-Methode.

AFF ist die Abkürzung für accelerated freefall und bedeutet übersetzt beschleunigter Freifall. Gestartet wird mit einer gründlichen Erstsprungeinweisung. Schon die ersten Absprünge erfolgen aus Absetzhöhen von 4000 Metern. Zwei Lehrer stabilisieren den Schüler vom Absprung weg und überwachen seinen Freifall. Der Schüler muss vom ersten Sprung an seinen Schirm selbst öffnen. Vom vierten bis zum siebenten Sprung (Level)  ist nur mehr ein Lehrer vorgesehen, der dem Anfänger die wichtigsten Freifallmanöver beibringt. Gemeinsam mit einem Lehrer werden die theoretischen Gegenstände des Skriptums durchgearbeitet und man lernt natürlich auch wie der Fallschirm richtig gepackt wird. Die restlichen Sprünge werden alleine absolviert und nach insgesamt 28 Sprüngen hat man die Prüfungsreife erreicht. Den Abschluss der Ausbildung bilden ein Prüfungssprung und ein schriftlicher Test.

AFF Lizenz Level Beschreibung:

Level I (Zwei Lehrer):

Lernziele:

    • Kontrollierter Absprung
    • Gewöhnung an den Freifall
    • Aufnahmebereitschaft und Aufmerksamkeit
    • Höhenkontrolle / Höhenbewusstsein
    • Koordinierte Körperbewegungen der Aufziehübungen(Scheingriffe)
    • Abwinken(„wave off“)
    • Ziehen in der richtigen Höhe PULL 1.700m

Level II (Zwei Lehrer):

Lernziele:

    • Freifall, mehr Zeit und „Arme frei“
    • Höhenbewusstsein
    • Prinzip von Drehungen
    • Selbständiges Ziehen in der richtigen Höhe

Level III (Zwei Lehrer):

Lernziele:

    • Stationärer Freifall, von beiden Lehrern losgelassen
    • Einhaltung der Flugachse, evtl. Drehung ausgleichen
    • Selbständiges Ziehen in der richtigen Höhe

Level IV (Ein Lehrer):

Lernziele:

    • Stabiles Fallen
    • Einleitung und Stoppen einer Drehung
    • Selbständiges Ziehen in der richtigen Höhe

Level V (Ein Lehrer):

Lernziele:

    • Stabiles Fallen
    • Einleitung und Stoppen einer 360o Drehung
    • Vorwärtsbewegung, Annäherung zum Sprunglehrer [optional]
    • Selbständiges Ziehen in der richtigen Höhe

Level VI (Ein Lehrer):

Lernziele:

    • Freier Abgang, Solo Exit -Floaterexit
    • Salto rückwärts, stabilisieren nach dem Salto
    • Selbständiges Ziehen in der richtigen Höhe
    • Track [optional]

Level VII (Ein Lehrer):

Lernziele:

    • Freier Abgang SOLO EXIT entgegengesetzt zur Flugrichtung „dive“
    • Absolvieren verschiedener Freifallmanöver
    • Selbständiges Ziehen in der richtigen Höhe

Nach absolviertem Level VII bist Du bereit für Dein erstes „Solo“.

In den weiteren Sprüngen lernst Du — natürlich weiter unter Anleitung unseres Lehrpersonals — alles was nötig ist, um schließlich nach weiteren 21 Sprüngen die theoretische und praktische Lizenzprüfung anzutreten. Der 29. Sprung ist der Prüfungssprung.

Falls Du noch Fragen hast, ruf uns an oder schreibe uns.

Nach oben scrollen