Gästebuch

Hier kannst du deine Erlebnisse, Anregungen oder Kommentare loswerden.


Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 18.204.2.190.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
393 Einträge
ulrike osimitz schrieb am 28. Juli 2009:
grüß euch !schlechtwetter hat bei euch keine chance und das warten hat sich gelohnt! war ein sehr tolles erlebnis für meine kinder ! ich bedanke mich auf diesem wege bei den ganzen team !!! LG U
Roman Tullis schrieb am 20. Juli 2009:
hallo, servus, grüß euch...danke an das ganze team - an den piloten, dem tandemmaster, dem videospringer und an alle die da noch mitwirken...es war mein erster tandemsprung und sicher nicht mein letzter - einfach ein traum das gefühl beim springen... einzigartig und unbeschreiblich. werde dieses jahr sicher noch einmal kommen und vielleicht nächstes jahr (wenn es mein 1. hobby zuläst) eine ausbildung machen, um dann alleine zu springen.danke nochmals für einen der besten tage und für das geile erlebnis. lg roman
Sabine Holzreiter schrieb am 19. Juli 2009:
Hallo an das SUPERTEAM von heute!Einige Jahre war es schon mein Traum zum 40iger einen Tandemsprung zu absolvieren. Ich sah das immer als richtigen Kick für den Sprung ins neue Jahrzehnt. Dank meiner Freundin Karin (die sich das soviele Jahre merkte) war es heute endlich soweit.Die Nervenanspannung davor lässt sich kaum in Worte fassen. Das Team ist aber sowas von souverän, sympatisch, nett und verständnisvoll, dass man sich trotz des Unbehangens was auf MICH jetzt zukommt, wohl fühlt. Alles läuft so reibungslos und selbstverständlich ab, zum Nachdenken gibt es keine Zeit, und schon ist man auf dem Weg zu diesem nicht wirklich großen Flieger. Danke Martin dass du mich als Vertrauensperson begleitet hast! Ich kann mich auch nur bei beiden Christian´s herzlichst bedanken. Der EINE mit der Kamera auf dem Kopf, der einem immer anlächelt :-), was soll da schon schiefgehen. Der ANDERE der mir im wahrsten Sinne des Wortes den Rücken gestärkt hat und mir mit ständigem beruhigendem Schulterklopfen geholfen hat das überdimensionale Herzklopfen auszuhalten. In den Minuten kurz vorm Absprung war die Anspannung wohl am Größten. In diesem engen Flieger sich aufzuknien, dann wirst du angeschnallt .. jetzt weiss ich erst, was es heisst ANGST zu haben. Ich dachte immer ich komme nie zu heil zum Ausgang, schon gar nicht kann ich mich da richtig hinsetzen .. Christian und ich werden einfach nur rauskugeln 🙂 Es geht dann alles so schnell und natürlich auch gut, und dann ist es wirklich nur mehr UNBESCHREIBLICH, ein Erlebnis, dass du nie vergisst!! Zum Schreien wie Christian mir riet, kam ich gar nicht, war so von diesen Sekunden des freien Fall gefangen .. und schon gibt es einen Ruck und du schwebst dahin ...Die Landung war dann auch noch sowas von butterweich.Nach dem Sprung fühlte ich mich als würde ich überm Boden schweben und nicht gehen. Du läufst herum mit einem Dauergrinser, meine anwesenden Freunde konnten sich vor detailgenauen Erzählungen nicht retten...Es war ein WUNDERBARES Geschenk, vielen Dank!!!!GROSSEN DANK auch nochmal an das Team, ihr seid wirklich super!!!!! Ich komme sicher wieder zu einem Sprung, das soll nicht der Einzige gewesen sein :-)lgSabine
jakob muhr schrieb am 17. Juli 2009:
Hallo, wollte mich nochmals recht herzlich bei euch für das tolle erlebnis bedanken.mfg jakob muhrps: war sicher nicht mein letzter sprung gg
Tami Androsch schrieb am 15. Juli 2009:
Hallo Liebes Team,nochmals danke an Helmut und Hannes! Bin schon aufs Video gespannt.Der Sprung war der Wahnsinn... Werde ich sicher nochmals machen 🙂 Natürlich auch danke an den Verein, der dies ermöglicht und das die Organisation so reibungslos stattgefunden hat! DankeViel Spaß noch bei euren Sprüngen! Liebe GrüßeTami
Gabi und Paul Boegle schrieb am 14. Juli 2009:
Für alle, die noch nicht wissen, wie meine Gattin und ich mich bei unserem ersten Tandemsprung gefühlt haben, es war übrigens zu unserem Hochzeitstag, den bitte ich, über den folgenden Linkhttp://weblog.bio-natur.at/2009/07/13/es-ist-was-es-ist/ das zu lesen, was zu beschreiben fast unmöglich ist.Ganz liebe Grüße aus Wien senden Gabi und Paul
Julia Scheidl schrieb am 13. Juli 2009:
Ich habe 5 Jahre darauf gewartet und zur Matura habe ich endlich meinen lang ersehnten Tandemsprung bekommen.Und das warten hat sich gelohnt.Am 12.7.09 bin ich gesprungen.Bin ganz begeistert und ich werde es auf alle wieder tun
Johann Kerstner schrieb am 13. Juli 2009:
Liebes Team, hatte am Samstag den 11.07. mit Frosti meinen ersten tandemsprung und ich fand es einfach nur geil, wie auch mein Sohn Alexander schon geschrieben hat. Es war toll von der Anfangsbetreuung bis zur Landung. Man muss es zumindestens einmal erlebt haben, aber ich denke schon darüber nach das zu wiederholen. Im freien Fall der Erde entgegen.........super. Nochmals vielen Dank an Christian (Frosti) und an Hannes für die Aunahmen.Ihr sein einfach ein Super- Team
Eva Nissel schrieb am 12. Juli 2009:
Hallo liebes Team!Seit ich gestern in Fromberg meinen ersten Tandemsprung absolvierte, bekomme ich das Grinsen nicht mehr aus meinem Gesicht. Dieser Sprung war ein Geburtstagsgeschenk meiner Kinder zum 50er. Da ich schon immer ein Adrenalinjunckie war und bin, war diese Herausforderung natürlich genau das richtige für mich.Die Woche bis zum Sprung wurde ich von meinen Leuten immer wieder gefragt ob ich nervös bin. Oh, nein. Entweder man entscheidet sich, einem anderen Menschen voll zu vertrauen oder man lässt es und mit meinem Tandemmaster Christian habe ich es supergetroffen. Voll relaxt, suverän und sympatisch. Sicherheitshalber habe ich ihn ganz nebenbei nach seinem Können ausgefragt. Zielspringen bei Wettbewerben war seine Antwort, na dann bringt er die Alte aber auch wieder sicher runter, habe ich mir gedacht. Und so war es auch. Nicht eine Sekunde hätte ich gezögert, zuerst der Freifall wowdann durfte ich noch selbst den Schirm in Kurven lenken. Danke für das tolle Erlebnis, die perfekte Abwicklung und ich kann das Team nur wärmstens weiterempfehlen
Alexander Kerstner schrieb am 11. Juli 2009:
Hallo liebes Jump Club Team!Es ist schwer, dieses Erlebnis in Worte zu fassen, deswegen sage ich: Es war einfach nur GEIL !!!!Vielen Dank für die super Betreuung, und die Ablenkung beim Fliegen, sonst hätte ich viel zu viel Zeit zum Nachdenken gehabt, und wäre wahrscheinlich nicht ausgestiegen *GGGG*.Natürlich speziellen Dank an Springer Helmut und Videospringer ChristianSchöne Grüsse aus Wien,Alex
Andreas Fraisl schrieb am 6. Juli 2009:
Hallo, Jump Club TeamDanke für das unvergessliche Erlebniss am 05.07.2009 in Fromberg.War sicher nicht das letzte mal.Es war so geil.Danke Helmut, Danke Christian.Andreas
Sibin Aldjic schrieb am 5. Juli 2009:
Das geilste Geburtstagsgeschenk das Ich in meinen jungen 22 Jahren bekommen habe. Danke liebe Rita. Obwohl Ich leidenschaftlicher Rennmaschinen-Fahrer bin und immer gedacht habe das es nichts besseres geben kann wurde ich gestern vom Gegenteil überzeugt.Obwohl Ich am Anfang noch ein mulmiges Gefühle hatte und mir ein bisschen schlecht war, wie einer Jungfrau vor Ihrer Hochzeit, immerhin ist das ja kein Katzensprung sondern ein Sprung aus einem fliegenden Flugzeug in 4000 m Höhe und man hat ja nicht 9 Leben wie eine Katze, aber das wird einem erst klar wenn die Klappe des Flugzeugs sich öffnet und die ersten aus dem Flugzeug springen und auf Wolke 7 schweben, oder wie es die Profis nennen, Sex mit den Göttern, genau so war es auch. Ich kriege jetzt noch Gänsehaut wenn ich das schreibe.Es war ein unbeschreibliches Glücksgefühl das man mit 1000 Worten nicht beschreiben kann. Danach war ich der glücklichste Mensch der Welt und werde es noch für eine lange,lange Zeit bleiben. Nochmals Danke liebe Rita und den anderen Mädels Nadja,Claudia,Janine die mich dazu verleitet haben das zu machen. Danke auch an das Jump-Team ihr wart echt super....
Nadja Orlet schrieb am 5. Juli 2009:
Wien, 05. Juli 2009Wir sind aus einem FLIEGENDEN FLUGZEUG gesprungen.. .Zu aller erst möchten wir uns ganz herzlich und voller „Fallschirmspringer-Liebeâ€oe bei euch für dieses unvergessliche Erlebnis bedanken!!..dass es danach nie wieder dasselbe sein würde, hätte keiner von uns so richtig gedacht. Dabei fing alles ganz simple an… Wir fünf, Rita, Sibin, Janine, Claudia und ich, Nadja, haben uns am vierten Juli diesen Jahres auf den Weg nach Fromberg zu einem Fallschirmsprung gemacht. Abgesehen davon, dass wir eine Stunde zu spät dran waren, und schon Panik hatten, dass wir nicht mehr Springen dürfen, haben wir den Weg recht gut gefunden. Um uns auf den freien Fall einzustimmen, sind wir mit Claudia´s Caprio über die Autobahn Richtung Fromberg gedüst.. „190Km/h… Fahr noch schneller Claudia! Bald haben wir die Freie-Fall-Geschwindigkeit erreichtâ€oe , wurde im Auto noch herumgescherzt. In Fromberg am Parkplatz angekommen sah die Sache schon ganz anders aus.. langsam fingen die Gedanken an sich zu kreisen.. „ich springe aus einem Flugzeug.. und dieses fliegt… 4500meter über den Boden.. in der Luft.. und ich hänge nur an einem Seil, vertrau mein Leben einem Fremden an… Oha.. wie komm ich nur auf diese Idee?????????â€oe .. aber wir sind weiter gegangen.. immer weiter in Richtung Anmeldung. Die Anmeldung selbst ging ganz einfach, Christian hat uns schon erwartet. =)Als die Anmeldeblätter (oder waren es Testaments?) unterschrieben waren, hieß es, wir sollen uns noch einmal die Nase putzen, die Toiletten aufsuchen und für die Ladys, den Schmuck raus nehmen. Gesagt, getan. „Rita?.. dein Tantemmeister ist Eric, Nadja du springst mit Christian, Janine, ich darf dir Lind vorstellen..â€oe, hörten wir Christian sagen.Eigenartiger Weise, waren uns alle unsere „Flugbegleiterâ€oe auf Anhieb sympathisch.. „jaâ€oe , dachten wir uns, „wenn ich schon aus einen Flugzeug spring, dann mit dir Christian!â€oeJeder Tandemmeister hat seinen Schützling gepackt und wir wurden in Ganzkörperanzüge gesteckt und anschließend mit den Gurten versehen. Eine kurze, aber sehr verständliche Einschulung gabs noch am Boden, und schon hörten wir den Lautsprecher schreien dass wir an der Reihe sind. „OK! … ES GEHT LOS!â€oeWir maschieren, wie Hühner (mit diesen Gurten ist echt nicht gut gehen..) über den Flugplatz Richtung rosa Flugzeug.Es gibt keine Sitze, es ist ein Frachtflugzeug. Wir setzen uns also am Boden, der Tandemmeister immer hinter einem, und warten voller Vorfreude und mit einem etwas mulmigen Gefühl auf den Start.Der Motor geht an.. es wird ein bisschen lauter, aber nicht unangenehm, das Flugzeug fängt an zu rollen.„Ok, es geht los.. ich wollte es ja so.. dieses Feeling kann mir keiner mehr nehmen..â€oe..und das Flugzeug rollt weiter..Dann wird es kurz lauter, das Flugzeug beschleunigt und hebt ab. „jetzt gibt es kein Zurück mehr..â€oeMit uns fünf Tandemspringer waren noch 4 Solospringer im Flieger. Und die sitzen ganz ruhig und relaxt da und warten bis die Maschine die richtige Höhe hat!!!!! 1000meter .. alles ruhig1500meter 2000meter .. huch, erst die Hälfte2500meter3000meter .. ein Blick aus dem Fenster.. und Vorfreude gemischt mit .. .Bei ca. 3500meter über der Erde sprichtmich mein Tandemmeister an und wir gehen nochmal alles durch.4000meter….wir bekommen die Anweisung aufzustehen.4500meter.. die Luke öffnet sich… und WOW .. es ist wahnsinn.. die Erde.. die Landschaft.. man sieht alles.. es ist unbeschreiblich.. und windstill.Die Solospringer grüßen sich mit dem Fallschirmgruß und.. sie sind weg.. einfach gesprungen… es schaut so unreal aus.. mein Gehirn kann es nicht fassen.. weder rational noch auf Gefühlsebene, sie wirbeln durch die Luft und man kann erkennen (oder war es Wunschdenken), sie haben Spaß.„bist du bereit?â€oe, hör ich es in meinen Ohr.. bin ich denn bereit? .. is man für sowas jemals bereit? .. ICH BINS!„jaâ€oe, sag ich und wir gehen gemeinsam zur Luke..Das Gefühl welches ich jetzt spüre kann ich nicht beschreiben. Ich habe keine Angst, ich denk an gar nichts, ich seh die Luft wie eine Art Meer, und es ist egal.. alles ist egal.. aber auf eine sehr positive Art Dinge zu sehen oder eigentlich zu spüren.Und der Sprung..ICH BIN GESPRUNGEN Der freie Fall ist etwas, dass ich jedem Menschen wünsche zu erleben. Dieses Gefühl, man (ICH) rase mit 220km/h der Erde entgegen.. bin ein Teil vom Ganzem.. ich fliege.. es ist unbeschreiblich..Christian tupft mich auf der Schulter an und ich kann meine Arme öffnen, spüre den Wind im meinem Gesicht, sehe alles ganz klar unter mir, doch die Höhe kann ich nicht schätzen, wir kommen der Erde auch nicht näher.. wir fliegen.. wir fliegen wie eins.. zusammen Richtung Erde.. nach dem Prinzip der Schwerkraft.. sowas simples kann ein Gefühl in einem hochrufen, dass ist nicht normal! .. ABER ES IST SUPER ES IST DER WAHNSINN ES IST …. FALLSCHIRMSPRINGEN.. AUS EINEM FLIEGENDEN FLUGZEUG.. Ein kurzer, überhaupt nicht unangenehmer Ruck erfolgt und wir sind aus unserem Bauchflug in eine sitzende Position gerutscht und gleiten nun der Erde entgegen. Auf einmal ist alles ganz still.. der Druck in den Ohren gleicht sich aus und man gleitet..Christian fragt mich ob alles in Ordnung ist.. NATAoeRLICH IST ALLES IN ORDNUNG.. ES GIBT NICHTS DASS NICHT IN ORDNUNG IST.. „stell dich auf meine Füße und ich schnall dich ein bisschen lockererâ€oe.. auf die Füße steigen?.. in der Luft? .. es funktioniert!Noch ein kurzer Ruck und Christian und ich sind in einer gelockerten Position. Ich schätz mal so 10Zentimeter wurde der Gurt gelöst. Jetzt ist alles ganz harmlos.. wir schweben mit einem Fallschirm Richtung Erde.. drehen uns um die eigene Achse, fliegen schneller mal langsamer.. du kannst den Fallschirm ja steuern! Bei ca. 300meter sagt mir Christian, dass er zum Landeanflug ansetzt und ich bitte meine Füsse einwinkeln soll. Bei ca. 30meter soll ich meine Füsse dann gerade ausstrecken.. das Bodenpersonal kommt einem entgegen.. und dann ein kurzes „plumpâ€oe und wir sitzen am Boden.. der erste Gedanke.. ICH WILL NOCHMAL.. los steigen wir ins Flugzeug und springen nocheinmal.. Christian lacht und ich muss ihn umarmen, ich muss meine Gefühle teilen.. das kann ich nicht für mich behalten.. WAHNSINN!Heute, einem Tag nach meinen Sprung bin ich noch immer von einer Zuversicht und einem Gefühl des .. ich kanns nicht beschreiben.. benommen, dass ich jedem Menschen wünsche. Gestern war noch alles sehr unwirklich.. doch heute.. ich seh die Luke, spür die Luft im freien Fall.. seh die Erde im Gleitflug.. die Landung.. die Leute .. der ganze Tag.. das Feeling.. einfach HAMMER.Der Sprung selber.. ich weiß es nicht.. ich muss es nochmal erleben.. diese Gefühl, man kann alles im Leben erreichen.. es hat einen Sinn..es ist………. der freie Fall, der Erde entgegen, AHHHHH Aufjedenfall habe ich gestern meine Leidenschaft entdeckt. Und auch wenn ich noch ein Jahr warten muss.. ich komme wieder! .. und ich werde den Fallschirmschein machen.. es muss so sein, denn es geht nicht mehr anders.Also ihr liebes Fallschirmteam: DANKE, danke für alles und danke für diese neue Sichtweise die Dinge zu sehen. Wir sehen uns wieder =)Viele liebe Fallschirmgrüße aus Wien von Rita Sibin Janine Claudia und mir, Nadja
Roland Benischek schrieb am 4. Juli 2009:
Hallo an Alle!Wieder das ultimative ErlebnisAm 04.07.2009 in Fromberg - ein MEGA „FASCINATEâ€oe von den 4 Kirchbergern.Es grüßen Euch Roland, Patrick, Madlene und Melanie.PS.: Prädikat EMPFEHLENSWERT
Bettina Spreitzer schrieb am 19. Juni 2009:
Hallo JumpClub Team!Mein Sprung war am 31.5.2009. Danke an meinen Tandemmaster Helmut, er ist wirklich ein sympathischer Kerl.Beim Flug auf ca. 3700 m hab ich zwar vor lauter Aufregung und auch Angst kein Wort herausgebracht, aber im Nachhinein gesehen, bin ich echt froh, dass ich so ein Ereignis auch einmal erleben durfte. Es war echt der Wahnsinn!! Danke nochmals an Helmut, dass er mich wieder sicher auf den Boden gebracht hat!lg Bettina
Rudolf Weber schrieb am 16. Juni 2009:
Liebes JumpClubKrems-Team,ich mußte 60 Jahre werden, um dieses herrliche Erlebnis genießen zu können. Ich bin am 14.9.09 in zauberhafter Begleitung zu meinem ersten Tandemsprung gestartet. Anfangs war ich überhaupt nicht aufgeregt. Als es hieß, dass wir schon auf 1000m Höhe sind, begann eine leichte Nervosität einzusetzen. Durch die Einführung durch den TM über das Sprungverhalten, war der Ausstieg aus dem Flugzeug weniger beängstigend als ich geglaubt hatte.Als nach dem freien Fall diese Stille eintrat, war das ein unbeschreibliches Gefühl.Nochmals vielen Dank für dieses Erlebnis und für die rasche Zusendung des Videos, das nochmals viel Freude macht.Rudi
Eva Bartos schrieb am 16. Juni 2009:
Hallo, liebes Jump Club-Team, insbesondere lieber Christian, Erich und Hannes!Ich war am Samstag, den 13.Juni (um 13 Uhr) bei Euch springen und es war einfach unbeschreiblich schön!!! Ich hab mich sooo wohl gefühlt bei Euch.....ich möcht mich noch einmal herzlich bei Euch bedanken!!!Bei Christian für seine lässige, freundliche Art, schon bei der telefonischen Terminvereinbarung sowie auch dort vor Ort, bei Hannes, meinem lieben, freundlichen Videomann und natürlich bei Erich, meinem lieben, freundlichen, super geduldigen Tandemmaster.Er hat alle meine Fragen, welche ich ihm im Flugzeug vor dem Absprung gestellt habe, ruhig und ausführlich beantwortet.Ich hatte ein bissi Bammel vor dem freien Fall......, als die Rolltüre vom Flieger dann auf 4000 Meter geöffnet wurde und meine Füsse schon draussen hingen, dachte ich mir, okay, es gibt jetzt kein zurück mehr, mehr als sterben kann ich nicht...:-))) ...aber grad der freie Fall,vor dem ich am meisten Angst hatte, hat mir am Besten gefallen,einfach unbeschreiblich!!!Freue mich schon auf das Video, wenn ich`s per Post erhalte.Und eines weiß ich jetzt schon, bevor ich mir das nächste Mal um 200,-- Euro einen Fetzen kaufe, komm ich vorher zu Euch springen!!Liebe Grüße vonEvi
Nina Kalteis schrieb am 15. Juni 2009:
Hallo....... wir finden das euer Fallschirmspringen supa ist!!!!! Und wollen bald wieder kommen wir freuen uns auf ein wiedersehen liebe grüße von Familie Kalteis -Dirtl
Helmut Pilz schrieb am 14. Juni 2009:
DANKE!!!..das gestern war ja der totale Hammer!..wennst so Richtung Boden rast - echt klasse!! - wennst dann am Schirm hängtst und ein paar mal spin'st - schad eigentlich dass es auch irgendwann zu Ende ist..War für mich das erste mal..merkt man das? *g*Danke auch an die Burschen die mir das ermöglicht haben - das sind echt waher Freunde! - der ganze Tag war klasse - irgendwie gings den ganzen Tag 'rauf und runter'..wie sich das für einen ordentlichen POLTERER halt so g'hört *gvg*Danke nochmal an alle die irgendwie beteiligt waren! - ein unvergessliches Erlebnis!glg euer helmut(der mit dem schwarzen Gesicht - Danke dafür Jungs!)fungi@gmx.at
Tanja Sch. schrieb am 14. Juni 2009:
Hey there 🙂 Danke für die nette Aufnahme von Grant gestern! Wir sehen uns sicher wieder!LG, Tan