FAQ’s rund um das Tandemspringen

Bitte kommt in bequemer, sportlicher Kleidung der Witterung, am Boden, entsprechend. Schuhe bitte zum binden und OHNE Haken. (Turnschuhe oder Sneaker sind top) Von uns bekommt ihr eine Sprungkombi mit langen Ärmeln und Hosenbeinen, die ihr über eure Kleidung zieht. Eine Lederkappe, eine Sprungbrille und bei Bedarf Handschuhe.

Aus versicherungsrechtlichen Gründen ist es leider NICHT möglich, als Tandempassagier eine eigene Kamera, Actioncam o.ä. mitzunehmen.

Wir springen aus einer Pilatus Porter PC-6, einem turbinenbetriebenen Flugzeug.

Unsere reguläre Absetzhöhe beträgt etwa 4000 m.

Ja, beim Fallschirmspringen sind Brille oder Kontaktlinsen kein Problem. Du bekommst von uns eine Folienbrille.

Tandemsprünge sind in Absprache auch für blinde Freunde und Freundinnen des Freifalls möglich.

Fallschirmspringen ist eine sehr sichere Sportart. Wir setzen ausschließlich Material von höchster Qualität ein. Alle lizensierten Tandemmaster sind Profis mit tausenden von Sprüngen und verfügen über umfassendes Know-how rund um den Fallschirmsport.

Jedes Tandemgerät ist mit einem elektronischen Öffnungsautomaten ausgestattet und wird in regelmäßigen Abständen vom Hersteller geprüft. Im Vergleich zu anderen Aktivitäten wie z.B. Autofahren, Motorradfahren etc. ist die Unfallrate beim Fallschirmspringen verschwindend gering.

Wir springen von April bis Oktober immer bei gutem Wetter, am Wochenende und Feiertagen ab 09:00 und am Freitag ab 13:00.

In den Sommerferien zusätzlich Donnerstag ab 13:00.

Bei schlechtem Wetter findet kein Sprungbetrieb statt. Ob gesprungen wird oder nicht, wird jedoch erst AM SPRUNGTAG entschieden und nicht 1 oder 2 Tage im Voraus.

Wir informieren unsere Tandemgäste rechtzeitig wenn der Termin aufgrund von schlechtem Wetter nicht stattfinden kann.

Gemeinsam werden wir dann einen Ersatztermin vereinbaren.

Das Mindestalter für einen Tandemsprung beträgt 12 Jahre, die Mindestgröße liegt bei 1,40 m und die Maximalgröße bei 2,00 m. Das Maximalgewicht liegt bei 115 kg.

Bei Minderjährigen müssen die Erziehungsberechtigten beim Sprung anwesend sein.

Nach oben hin gibt es weder beim Fallschirmspringen noch beim  Tandemspringen eine Altersgrenze. Wichtig ist aber eine gute physische und psychische Verfassung.

unser Gewichtslimit liegt bei 90 kg inkl. Kleidung und Schuhen.

Wir können aber bei sehr großen Personen Ausnahmen machen: bei guter sportlicher Verfassung und stimmiger Relation von Körpergröße zu Körpergewicht ist ein Tandemsprung bis 115 kg inkl. eigener Kleidung und Schuhen, mit einem Aufpreis von € 30 möglich.

Ab 115 kg müssen wir Interessenten leider ablehnen.

Es sind weder eine ärztliche Tauglichkeitsuntersuchung noch Vorkenntnisse für den Tandemsprung erforderlich. Du solltest durchschnittlich sportlich sein und über deine volle Bewegungsfreiheit verfügen.

Personen welche sich unter dem Einfluss von Alkohol oder psychoaktiven Substanzen befinden, werden NICHT befördert!

Ja. Gib deinen Wunsch nach Foto & Video bitte bei der Anmeldung an unserem Manifest bekannt. Gerne halten wir dieses unvergessliche Erlebnis für dich fest.

Du bekommst von uns auf Deine E-Mailadresse innerhalb von 2 Wochen einen Wetransfer Link wo Du deine Fotos / dein Video herunterladen kannst.

Solltest du nach 2 Wochen keinen Link bekommen haben: Schreibe uns bitte ein E-Mail mit Name, Sprungdatum und E-Mailadresse auf info@fallschirmspringen-krems.at .

Die Preise sind in unserer Preisübersicht aufgelistet.

Dein Gutschein wird samt Erlagschein per Post versandt.

Wenn Du den Gutschein ganz dringend benötigst, gibt es auf Anfrage eine Lösung per eMail.

Grundsätzlich laufen unsere Gutscheine nicht ab.

Bei Gutscheinen die älter als ein Jahr sind müssen wir die Differenz auf den aktuellen Preis verrechnen.

Bei uns ist ausschließlich Barzahlung möglich.

Bei Deinem Tandemsprung fällst Du mit ca. 180 bis 200 km/h der Erde entgegen.

Durch das hohe Gewicht auf kleiner Fläche beim Tandemsprung-Pärchen wäre die Endgeschwindigkeit ungebremst sogar noch wesentlich höher. Das ist aber zum einen unbequem und zum anderen verkürzt es die Zeit in der Du den freien Fall genießen kannst. Daher wird kurz nach dem Absprung ein sehr kleiner Bremsschirm (der sogenannte Drog) gesetzt.

Nein, butterweich. Vor der Landung bittet Dich der Tandemmaster Deine Beine anzuheben. Er landet somit zuerst und Du setzt erst danach Deine Füße wieder auf den Boden.

Wir bitten um Verständnis, dass im Hangar und auf dem Flugplatz KEINE Hunde erlaubt sind.

Wenn Ihr Eure Vierbeiner dabei habt, dann beachtet bitte, dass diese unter Aufsicht vor dem Hangar bleiben müssen.